Werre und Weser 03.-05. Mai 2015

Mit 19 Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern befuhren wir am Wochenende Werre und Weser mit Übernachtung bei unseren Freunden aus Bad Oeynhausen. Dort hatten wir Wohnwagen, -mobil oder Zelt für die Übernachtung aufgebaut. Obwohl Kalle nicht mit war, konnten wir bei bestem Paddelwetter in Herford einsteigen und die erste Fahrt beginnen. Idealer Wasserstand ließ uns zügig gleiten. Die Jugendlichen machten ihre Sache ganz toll und nach kurzer Zeit hatte man den Eindruck, sie hätten schon etliche km Paddelerfahrung. Die Schule vom „Ranger“ machte sich bemerkbar. Er selbst hatte sich den „Kapitän“ mit ins Boot geholt, so ist er dieses Mal natürlich nicht gekentert. Beim KVO angekommen, probierten einige Unentwegte die Rollenbahn aus. Ein freiwilliges Bad nahmen auch drei von uns. Anschließend wurde der Grill befeuert. An der langen Abendbrottafel tauschten wir Leckereien aus und auch das Feierabendbier durfte nicht fehlen. Bald hatten Ecki und Teddy die Feuerschale angeheizt. Und obwohl Herbert W. nicht dabei war, wurde es ein langer Abend. Es gab auch wieder den einen oder anderen Roten.

Am nächsten  Morgen hat Stefan, früh geweckt durch Ole u. Neele,  netterweise die Brötchen geholt, An einer langen Tafel frühstückten wir ausgiebig zusammen mit den Oeynhausenern. Gut gestärkt nahmen wir uns die nächste Etappe bis zur Porta vor. Einige schöne Schwallstellen auf der Werre ließen nicht nur unsere Kleinen jauchzen. Auf der Weser ließen wir uns zeitweise im Päckchen mit über 20 Paddlern treiben. Zum Abschluss erwartete uns passend an der Ankunftsstelle ein Eiswagen. Das hatten wir uns wirklich  verdient! Nochmals erlebten wir einen schönen Abend am Lagerfeuer.

Wir danken Ecki und den anderen Helfern vom KVO für Ihre Unterstützung dieser gelungenen Tage. Wir werden sicherlich eine Wiederholung anstreben.

Autor: BG

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *