Weser 19. April 2015

Nach dem Treffen um 9³° Uhr am Bootshaus wurde der Hänger beladen und wir fuhren zunächst nach Rinteln, um dort das Holauto zu parken. An der Einstiegsstelle in Hess. Oldendorf warteten schon Ecki, Ana vom KVO und Werner und Volker von den Celler-Kanu-Wanderern auf uns. Da wir mit Stephanie und Martin zwei „Neulinge“ dabei hatten, dauerte unser Einsteigen etwas länger. Aber bei Traumwetter hatten wir doch alle Zeit der Welt uns die lediglich 16 km zu einem wahren Genuss werden zu lassen.

Stephanie u. Martin hatten auch schnell Freundschaft mit ihren Booten geschlossen.

An den Berghängen zeigte sich schon zartes Grün und einzelne Rapsfelder leuchteten bereits in sattem Gelb. An der Fähre in Großenwieden machten wir eine schöne Pause im „Schwimmring“. An unserem Ziel Rinteln landeten wir direkt neben der schönen Strandbar an. Verständlicherweise wollten die „Holfahrer“ Ecki u. Bernd auch lieber an die Bar als hinter das Steuer. Aber eine „Ansage“ von Susi u. Ana überzeugte. So entging ihnen, dass Moka ihr abkühlendes Bad in der Weser nahm. Ich bin mir sicher, dass Herbert gern eine Runde mitgeschwommen wäre, aber er hatte – wie schon an der Porta im November des letzten Jahres – seine Badehose nicht mit…

Nach der Verabschiedung von unseren Freunden aus Celle u. Bad Oeynhausen fuhren wir mit Kuchen im Gepäck noch zu Kaffee und Tee in den „gräflichen Garten“ nach Brake. Rundum ein gelungener Tag mit Entsendung von bestem Wetter durch unseren diesmal abwesenden „Wettergott Kalle“.

Autor: BG

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *